PIZZADOMU.INFO

Online bergdoktor dating folgen neue yes, this

NEUE FOLGEN aus Staffel 11! Donnerstags sieben Episoden der Serie – bis 15. März 2018! Sieben neue Episoden der Serie, die am 7. Februar 2008 ihren Auftakt im ZDF hatte.

Staffelfinale im ZDF: „Der Bergdoktor“ geht am 15. März 2018 „Getrennte Wege“.

Im Finale bekommt es Martin mit einem heiklen Asylfall zu tun: Die aus Weißrussland stammende Krankenpflegerin Erianna nimmt absichtlich krankmachende Medikamente, um eine Abschiebung in ihr Heimatland zu verzögern. Sie und ihre inzwischen 14-jährige Tochter Mara kamen vor vielen Jahren aus Weißrussland nach Österreich, offensichtlich mit gefälschten Papieren, sodass die Ausländerbehörde sie nun ausweisen will. Wird Martins Engagement das Schlimmste verhindern können? Unter der Regie von Oliver Muth spielen an der Seite von Hans Sigl weiters Heiko Ruprecht, Ronja Forcher, Monika Baumgartner, Nicole Beutler, Christian Kohlund u.v.m. Derzeit entsteht in Ellmau das traditionelle Winterspecial, das Ende des Jahres in ORF 2 zu sehen sein wird. Im Sommer steht dann der Dreh für die neuen Folgen der 12. Staffel auf dem Programm.

„Der Bergdoktor – Getrennte Wege“: 28. Februar, 20.15 Uhr, ORF 2

Martin ist irritiert, als bei der aus Weißrussland stammenden Krankenpflegerin Erianna Kolas diffuse Symptome auftreten. Wie sich herausstellt, nimmt sie krank machende Medikamente zu sich, um ihre Abschiebung zu vereiteln. Zusammen mit ihrer 14-jährigen Tochter Mara soll die verzweifelte Frau in 14 Tagen das Land verlassen. Als Martins Vermittlungsversuch bei der Ausländerbehörde scheitert und Mara sich weigert, ohne ihre Mutter in Österreich zu bleiben, ist diese am Ende ihrer Kraft und beschließt, kurzerhand Fakten zu schaffen.

Winterspecial 2018 „Der Preis des Lebens“

Im neuen Winterspecial „Der Preis des Lebens“ (AT), das seit Jänner 2018, in Ellmau und Umgebung entsteht, wird eine Skitour für Hans Sigl und seine Begleiter zum posttraumatischen Gefühlschaos. Neben Sigl spielen in diesem 90-Minüter erneut Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner und Ronja Forcher sowie u. a. auch Nadeshda Brennicke, Stephan Kampwirth, Frederik Götz und Sina Tkotsch. Regie führt Florian Kern nach einem Drehbuch von Rainer Ruppert und Tim Krause. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Februar 2018.

Martin Gruber (Hans Sigl) freut sich über den Besuch des Ehepaars Heiko (Stephan Kampwirth) und Hermine Stubben (Nadeshda Brennicke) – alte Freunde aus der Studienzeit. Sein Bruder Hans (Heiko Ruprecht) organisiert eine gemeinsame Skitour, der sich auch der bergerfahrene Tom (Frederik Götz) und dessen Freundin Nina (Sina Tkotsch) aus Ellmau anschließen. Doch der unbeschwerte Tag endet in einer Katastrophe: Bei der Querung eines Schneefeldes gerät ein Teil der Gruppe in eine Lawine – Hermine und Tom werden verschüttet. Nach einer verzweifelten Suche werden sie aus einem eisigen Hohlraum gerettet. Vor allem für Hermine hat das traumatische Erlebnis Folgen: Mehrfach treten Herzrhythmusstörungen auf, die sich nur in Anwesenheit von Tom beruhigen. Durch die gemeinsam erlebte Extremsituation haben die beiden Gefühle füreinander entwickelt – für den Bergdoktor keine leichte Aufgabe, Hermine als Freund und Arzt zu helfen.

Mehr zum Inhalt

Martin Gruber (Hans Sigl) freut sich über den Besuch des Ehepaars Heiko (Stephan Kampwirth) und Hermine Stubben (Nadeshda Brennicke) – alte Freunde aus der Studienzeit. Sein Bruder Hans (Heiko Ruprecht) organisiert eine gemeinsame Skitour, der sich auch der bergerfahrene Tom (Frederik Götz) und dessen Freundin Nina (Sina Tkotsch) aus Ellmau anschließen. Doch der unbeschwerte Tag endet in einer Katastrophe: Bei der Querung eines Schneefeldes gerät ein Teil der Gruppe in eine Lawine – Hermine wird mit dem ihr fremden Tom verschüttet. Nach einer verzweifelten Suche werden sie aus einem eisigen Hohlraum gerettet. Vor allem für Hermine hat das traumatische Erlebnis Folgen: Mehrfach treten Herzrhythmusstörungen auf, die sich nur in Anwesenheit von Tom beruhigen. Durch die gemeinsam erlebte Extremsituation haben die beiden Gefühle füreinander entwickelt – für Martin keine leichte Aufgabe, Hermine als Freund und Arzt zu helfen.

Neues Gesicht in Staffel 11 beim „Bergdoktor“

Neben vielen spannenden Fällen erwartet die Zuschauer auch ein neues Gesicht: Christian Kohlund wird als Ludwig Gruber, Onkel von Martin und Hans Gruber, in die Serie einsteigen.

Als Onkel von Martin und Hans Gruber und als schwarzes Schaf der Familie taucht er unerwartet in Ellmau auf und sorgt für Verwirrung: Publikumsliebling Christian Kohlund („Die Schwarzwaldklinik“, „Klinik unter Palmen“) steht seit Juni gemeinsam mit Hans Sigl, Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner, Ronja Forcher, Natalie O’Hara, Siegfried Rauch, Mark Keller, Rebecca Immanuel und vielen anderen gemeinsam vor der Kamera – für neue Episoden der ORF/ZDF-Erfolgsserie „Der Bergdoktor“. Regie für die sieben 90-Minüter führen Axel Barth, Jorgo Papassiliou und Oliver Muth.

Mehr zum Inhalt der neuen Episoden:

Nicht nur dass rätselhafte Symptome bei seinen Patienten, eine verschleppte Meningitis und andere komplizierte Fälle Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) einmal mehr beruflich fordern, wird auch der Zusammenhalt der Gruber-Familie in den neuen Folgen auf eine harte Probe gestellt: Landwirt Hans Gruber (Heiko Rupprecht) sieht seine Expansionspläne für den familiären Betrieb in Gefahr, nachdem Martins Exfreundin Anne (Ines Lutz) nicht mehr auf dem Hof wohnt. Tochter Lilli (Ronja Forcher) will zudem eine Ausbildung in Martins Praxis beginnen und nicht in die Landwirtschaft einsteigen.

Zur Überraschung aller taucht dann auch noch Ludwig Gruber (Christian Kohlund) in Ellmau auf. Der Schwager von Lisbeth Gruber (Monika Baumgartner) sorgt für weiteren Unmut zwischen den Brüdern: Martin macht seinen Onkel nach wie vor für den Tod seines Vaters verantwortlich. Hans dagegen freut sich über dessen Ankunft und will klären, warum das schwarze Schaf der Familie nach 20 Jahren zurückkehrt.

Das kommt in Staffel 10 von „Der Bergdoktor“

Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) öffnet wieder seine Praxis, und seine Patienten stellen ihn vor persönliche und berufliche Herausforderungen – umso mehr, als er sogar selbst als Patient ins Klinikum Hall eingeliefert wird. Sehr zum Missfallen von Oberarzt Dr. Kahnweiler (Mark Keller) und Dr. Vera Fendrich (Rebecca Immanuel) nimmt er sich vom Krankenbett aus der Krankengeschichte seines  Zimmernachbarn an. Privat zieht Martin Zwischenbilanz. Er stellt sich die Frage, was er wirklich will. Seine bisherige Lebensgefährtin Anne (Ines Lutz) hatte er im Streit verlassen, die noch frische Beziehung zu Versicherungsvertreterin Rike (Regula Grauwiller) hängt am seidenen Faden. Für die Zukunft des familiengeführten Bauernhofs wünscht sich Lisbeth Gruber (Monika Baumgartner), dass ihr Sohn sich mit Anne versöhnt. Rike wiederum möchte, dass Martin bei ihr einzieht. Dieser sucht Rat bei seinem Freund Roman Melchinger (Siegfried Rauch).

Die Neue in Staffel 9 „Der Bergdoktor“

2016 startete die neuntn Staffel der ORF/ZDF-Serie . Die Auftaktfolge war am Sonntag, 3. Januar 2016, 20.15 Uhr, zu sehen, weitere sechs Folgen immer donnerstags, 20.15 Uhr. Neu in der Serie ist Regula Grauwiller, die die Rolle der Versicherungsagentin Rike übernommen hat.

Das war Staffel 8 „Der Bergdoktor“

Acht neue Folgen im Jänner 2015: In der Auftaktfolge „Alte Wunden“ ist Martin Gruber (Hans Sigl) nicht in der Stimmung, seinen Geburtstag zu feiern. Denn Arthur Distelmeier (Martin Feifel), der griesgrämige Vater seiner Freundin, verhindert nach wie vor Martins Pläne vom gemeinsamen Leben mit Anne (Ines Lutz). Doch zunächst muss der Bergdoktor sich um die 17-jährige Lena (Sarah Zaharanski) kümmern. Das Mädchen, das sich seit dem Unfalltod seiner Eltern für Haus und Hof verantwortlich fühlt, ist zusammengebrochen. Auslöser dafür war das Auftauchen eines Unbekannten, der behauptet, der Ehemann von Lenas Mutter zu sein. Er möchte deshalb die Hälfte des Erbes ausbezahlt haben. Bei den Untersuchungen im Krankenhaus stellen Martin und sein Freund Dr. Alexander Kahnweiler (Mark Keller) fest, dass Lena an einer muskulären Krankheit leidet. Als der Zustand des Mädchens sich dramatisch verschlechtert, suchen die Ärzte verzweifelt nach einer Lösung.

Winterspecial

Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) und sein Bruder Hans (Heiko Ruprecht) werden zu einem Lawinenunglück gerufen. Ein unter den Schneemassen lebend geborgenes Mädchen überlebt den riskanten Eingriff am Schauplatz des Unglücks nicht. Schuldgefühle und Alpträume quälen Martin in der Folge so sehr, dass er einen weitreichenden Entschluss fasst: Er will nicht mehr als Arzt praktizieren und flüchtet in eine einsame Almsiedlung. Dort gibt er sich als Geologe aus und findet zunächst in der Pension von Kathrin (Ursula Strauss) Unterschlupf. Deren Schwester (Franziska Weisz) kommt schon bald hinter sein Geheimnis und hofft, dass Martin dem kleinen gehbehinderten Nachbarsbuben helfen kann. Denn sie fühlt sich für das Schicksal des Kindes verantwortlich und leidet unter den Anfeindungen von dessen Vater Thomas (Andreas Lust). 

Staffel 7

In der siebenten Staffel öffnet Hans Sigl gemeinsam mit Neuzugang Nicole Beutler wieder seine ORF/ZDF-"Bergdoktor"-Praxis (2. Jänner 2014, 20.15 Uhr, zum Auftakt in einer Doppelfolge). Finale war im April 2014.

Staffel 6

Ab Staffel 6 schlüpft die Münchener Schauspielerin Ines Lutz, die durch „Sturm der Liebe" und „Lindestraße" bekannt wurde, in die Rolle von Anne Meiering. Eine Frau, die ihr „Leben ohne Handbremse lebt" und dabei auch ganz schön „starrköpfig" sein kann, beschreibt Ines Lutz ihre Rolle. Vor allem wenn es um die Beziehung zu ihrem Vater geht, denn die junge Frau ist die Tochter von Arthur Distelmeier (Martin Feifel), dem alten Rivalen der Familie Gruber.

Ihr Fazit als „Neue" beim Bergdoktor: „Ich wurde neugierig und offenherzig empfangen. Inzwischen freue ich mich jedes Mal, die vertrauten Gesichter zu sehen. Auch wenn das Team jedes Mal Angst um das Cabrio hat, mit dem ich fahre. Ein stylishes, sehr altes Auto, für das es das richtige Gespür braucht und besonders unter mir leidet, wenn ich versuche nach einem Streit emotional abzufahren". (lacht)

Neuzugang beim Bergdoktor – ab 12. Dezember 2013 mit neuer Ärztin! Rebecca Immanuel, die einem breiten Publikum als schlagfertige Anwältin in „Edel & Starck" bekannt geworden ist, schlüpft ab dem 12. Dezember in die Rolle von Dr. Vera Fendrich. 

Dr. Vera Fendrich ist die Tochter vom Klinikchef und als Forscherin in der Medizin tätig. „Eine kluge und erfolgreiche" Single- Frau, die mit ihrer „verschrobenen" Art für eine gehörige Portion Komik beim „Bergdoktor" sorgen wird, beschreibt Rebecca Immanuel ihre Rolle. Besonders das Verhältnis zu Dr. Kahnweihler (Mark Keller), wird zu „Situationen führen, die für den Zuschauer urkomisch sind, für den armen Dr. Kahnweihler aber eher belastend" erzählt die erfolgreiche Schauspielerin

Staffel 5

Nach Rekordquoten startete der Bergdoktor mit 90 Minuten Sendelänge ab Season 5 – zu sehen ab 14. November 2013 im ZDF! Und auch amourös tut sich was in den Bergen …

Eigentlich wollte Martin Gruber (Hans Sigl) die Sache mit der Liebe ja etwas ruhiger angehen lassen, nachdem es mit Lena (Pia Baresch) nicht geklappt hat...Wäre da nicht Anne Meiering, die ihm ordentlich den Kopf verdreht und ihn direkt mit ihrer kessen Art in ihren Bann zieht.

Hans (Heiko Ruprecht, l.), Martin (Hans Sigl, 2.v.l.), Lisbeth (Monika Baumgartner, 2.v.r.) und Lilli Gruber (Ronja Forcher, r.). Bild: Sender


Über die Serie „Der Bergdoktor“

Hans Sigl ist "Der Bergdoktor", der in der Gebirgswelt vom Wilden Kaiser ordiniert. Nach seinen Vorgängern Gerhart Lippert und Harald Krassnitzer ist Hans Sigl seit 2007 im medizinischen Einsatz im schönen Ellmau. 

Für Fans, der Fanclub betreibt eine ausführliche Homepage.

http://www.der-bergdoktor-fanclub.de/


https://www.tvbutler.at/tv-serien/serien-news/der-bergdoktor/